s.Oliver und seine Mitarbeiter spenden 30.000 € an wohltätige Einrichtungen in Würzburg

Rottendorf, 15. 04. 2016

s.Oliver und seine Mitarbeiter spenden 30.000 € an wohltätige Einrichtungen in Würzburg. Die Mitarbeiter der s.Oliver Group haben im vergangenen Jahr gemeinsam mit der Unternehmensführung entschieden, auf das bisher übliche Weihnachtspräsent für die Angestellten zu verzichten und stattdessen das dafür bereitgestellte Budget zu spenden.

Im Rahmen dieser Aktion konnten am Dienstag, 5. April 2016, durch Mitglieder der s.Oliver Mitarbeitervertretung und HR Capital Director Reinhold Werthmann im s.Oliver Headquarter in Rottendorf gleich zwei große Schecks übergeben werden. Das Goldene Kinderdorf in Würzburg freute sich über einen Betrag von 10.000 Euro. Die Spende wurde von dem geschäftsführenden Vorstand Roland Elsdörfer sowie der stellvertretenden Kinderdorfleitung Carmen Engesser und der Hausleitung Renate Kleinhans entgegengenommen.

Die s.Oliver Mitarbeiter-Vertreter Philip Ponnath und Martina Lorenz erklärten, dass es allen ein großes Anliegen gewesen sei, mit dem Verzicht auf ein kleines Geschenk für jeden diese Spende, mit der viel Gutes bewirkt werden könne, zu ermöglichen. Auch Herr Werthmann freute sich über das soziale Engagement der Mitarbeiter und erläuterte, dass man sich bewusst entschieden habe, mit der Spende an das Goldene Kinderdorf eine lokale Kinderhilfseinrichtung zu unterstützen, da man die Bedürftigkeit direkt vor Ort nicht vergessen dürfe.

„Mit dieser Spende können die 36 Kinder, die aktuell in den Häusern des Goldenen Kinderdorfs und dem betreuten Wohnen untergebracht sind, mit dringend benötigtem neuen Bettzeug ausgestattet werden“, freute sich Herr Elsdörfer. Auch neues Spielzeug und Trikots für den deutschlandweiten Kido-Cup, ein absolutes Highlight für die Kinder, können nun angeschafft werden.

Über einen Scheck in Höhe von 20.000 € freute sich der Verein „Hilfe im Kampf gegen Krebs“. Die Spende wurde von der Vereinsvorsitzenden Gabriele Nelkenstock entgegengenommen. Sie berichtete von der bedeutenden Arbeit der Uniklinik Würzburg in der Krebsforschung. Die Forschung um Prof. Dr. Einsele in diesem Bereich steht gerade vor einem medizinischen Durchbruch und Fördermittel werden dringend benötigt. Herr Werthmann zeigte sich beeindruckt von Frau Nelkenstocks leidenschaftlichem Engagement und konstatierte: „Gerade im Kampf gegen Krebs, ein Thema, das fast jeden in seinem Umfeld einmal betrifft, ist eine breite Unterstützung durch die Öffentlichkeit und unabhängige Vereine, wie dem von Frau Nelkenstock, unerlässlich.“

UNTERNEHMENSINFORMATION
Die 1969 von Bernd Freier gegründete s.Oliver Group hat sich innerhalb weniger Jahrzehnte zu einem der führenden europäischen Modeunternehmen entwickelt. Der Konzern wies 2014 einen Markenumsatz von
1,63 Milliarden € aus und beschäftigte international rund 7.400 Mitarbeiter. Neben den Marken s.Oliver,
s.Oliver DENIM, s.Oliver PREMIUM und TRIANGLE gehören auch comma und Liebeskind Berlin zum Portfolio des Unternehmens.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Stefanie Heeg

Head of PR

Telefon: +49 (0) 93 02 / 309 - 9387

Telefax: +49 (0) 93 02 / 309 - 89387

Godo Kraemer

Director Marketing

Telefon: +49-(0)9302/309 9387

Telefax: +49-(0)9302-309-89387