Die S.Oliver Group beschleunigt das Innovationstempo und wird Partner des Retailtech Hub

Rottendorf/München, 22. 06. 2018

Die s.Oliver Group startet als erstes Modeunternehmen eine Partnerschaft mit dem Retailtech Hub in München. Über die Programme des Retailtech Hub München will die s.Oliver Group zukünftig relevante Startups mit Fokus auf neuen Technologien identifizieren und gemeinsame Projekte mit ihnen umsetzen, um innovative Lösungsansätze für den Handel zu entwickeln. Mit dem Ziel, den digitalen Transformationsprozess weiter voranzutreiben, begibt sich die s.Oliver Group in einen intensiven Austausch mit internationalen (Tech-) Startups sowie anderen Unternehmen aus der Handelsbranche. Das Retailtech Hub versteht sich als Innovationsplattform für zukunftsorientierte Unternehmen und Startups und wurde vergangenes Jahr von MediaMarktSaturn und den Accelerator-Experten von Plug and Play Tech Center ins Leben gerufen.

Die Startups können sich jederzeit auf www.retailtechhub.com bewerben. In einem Auswahlverfahren lernen sich die Startups und Unternehmen näher kennen. Rund zehn von ihnen erhalten dann drei Monate lang intensive Coachings und setzen gemeinsam mit einer der beteiligten Marken aus dem Handelsumfeld ein Pilotprojekt um.

So haben die Startups die Chance, ihre Technologien am Markt zu validieren. Dabei können sie von den Strukturen und Prozessen etablierter Großunternehmen wie der s.Oliver Group profitieren.

Auch unternehmensintern wird bei der s.Oliver Group in einem Digital Innovation Hub an neuen Technologien gearbeitet. „Wir sind in dem Bereich bereits sehr aktiv. Durch diese Partnerschaft stellen wir zudem sicher, dass wir uns kontinuierlich mit den neuesten Lösungen und Technologien aus der ganzen Welt auseinandersetzen und dadurch unsere Kunden mit Innovationen noch mehr begeistern können“, betont Dr. Dirk Schneider, Chief Digital Officer der s.Oliver Group, die Vorteile der Partnerschaft.

„Wir freuen uns, mit der s.Oliver Group eine der führenden europäischen Marken der Modebranche für das Retailtech Hub gewonnen zu haben“, kommentiert Thorsten Marquardt, Managing Director des Retailtech Hub. „Mit mittlerweile mehr als 20 Startups sowie Unternehmen aus Bereichen von Fashion über Lebensmittel und Consumer Electronics bis hin zu Handelsimmobilien kommen wir unserem Ziel stetig näher, eine umfassende, europaweite Plattform aufzubauen, mit der wir gemeinsam die Zukunft des Handels gestalten wollen.“

Gestern startete der Auswahlprozess für die dritte Runde des Programms, in deren Rahmen die s.Oliver Group bereits Piloten mit beteiligten Gründern umsetzen will.

 

ÜBER DAS RETAILTECH HUB

Das Retailtech Hub ist eine Innovationsplattform, die Händler, Marken und ausgewählte Startups zusammenbringt, um neue Technologien und digitale Geschäftsmodelle zu testen und zu pilotieren. Im August 2017 wurde die Plattform ins Leben gerufen und wird von der MediaMarktSaturn Retail Group in Kooperation mit dem Plug and Play Tech Center aus dem Silicon Valley sowie den Partnern s.Oliver Group, Schwarz Gruppe mit Lidl und Kaufland und Aachener Grundvermögen ermöglicht.  Kernbausteine sind zum einen ein dreimonatiges Mentoring mit Fokus auf Business Development und konkreten Pilotprojekten. Zum anderen versteht sich das Retailtech Hub als Netzwerk für den offenen Austausch zwischen Unternehmen aus dem Handelsumfeld weltweit.

UNTERNEHMENSINFORMATION

Die 1969 von Bernd Freier gegründete s.Oliver Group hat sich innerhalb weniger Jahrzehnte zu einem der führenden europäischen Modeunternehmen entwickelt. Der Konzern wies 2016 einen Markenumsatz von über 1,67 Milliarden € aus und beschäftigt international rund 7.000 Mitarbeiter. Neben den Marken s.Oliver, s.Oliver BLACK LABEL, s.Oliver ACTIVE, Q/S designed by und TRIANGLE gehören auch comma, comma casual identity und LIEBESKIND Berlin zum Portfolio des Unternehmens.

 

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Nina Oszfolk

Junior Consultant Corporate Communication

Telefon: +49 (0) 93 02 / 309 - 9629

Telefax: +49 (0) 93 02 / 309 - 89387