Policies & Grundsatzerklärungen

Grundsatzerklärung zur Achtung der Menschenrechte und Umweltrechte

Verantwortung für die Auswirkungen der eigenen (Geschäfts-)Tätigkeit zu übernehmen, gehört zu den Grundwerten der s.Oliver Group. Die Achtung der Menschenrechte und der Schutz von Umwelt und Natur ist dabei von zentraler Bedeutung und ein selbstverständlicher Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie. Seit mehreren Jahren verpflichten wir uns dazu, Menschenrechte zu wahren, die Umwelt zu schützen sowie die Rechte der Mitarbeiter:innen und ihrer Vertreter:innen an unseren eigenen Standorten und in den globalen Lieferketten jederzeit zu respektieren und wesentliche Maßnahmen in unseren Prozessen, Strukturen und Handelsbeziehungen umzusetzen, um unserem Anspruch als verantwortungsvolles Unternehmen gerecht
zu werden.

Grundsatzerklärung zur Achtung der Menschenrechte und Umweltrechte

Massnahmenplan und Fortschrittsbericht

Als Mitglied im Bündnis für nachhaltige Textilien verpflichten wir uns zu individuellen Unternehmenszielen und erstatten dazu in Form eines Fortschrittsberichts sowie in einer extern geprüften Fortschrittsmitteilung umfassend Bericht. Genauere Informationen findest du hier.

Statement gegen moderne Sklaverei

In einem jährlichen Statement beziehen wir klar Position gegen jede Form von Zwangsarbeit, Menschenhandel und moderner Sklaverei, und erklären dabei unsere Standards und Präventions-Systeme sowie Fortschritte bei der Umsetzung.

Modern Slavery Statement 2019

Verhaltenskodex für die Warenbeschaffung

Die Einhaltung des s.Oliver „Verhaltenskodex für die Warenbeschaffung“ ist Voraussetzung für den Beginn und die Fortführung einer Geschäftsbeziehung zu einem Lieferanten. Unser Verhaltenskodex regelt unter anderem das klare Verbot von Kinder- und Zwangsarbeit sowie Vorgaben zu Lohn und Arbeitszeiten, Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz. Er orientiert sich an den Kernarbeitsnormen der International Labour Organisation (ILO). Ebenso schreibt der Kodex unseren Lieferanten die Achtung grundlegender Umwelt- und Tierschutzprinzipien vor.

Code of Conduct for the Procurement of Goods

Tierschutz-Richtlinie

Schon seit 2006 verzichtet die s.Oliver Group auf den Einsatz von Echtpelz und Echtpelzbesätzen. Exotenleder, Angora, Mohair und Daunen aus Lebendrupf sowie Daunen von Graugänsen sind bei uns ebenso verboten. Diese und weitere Vorgaben sind in unserer Tierschutzrichtlinie reguliert.

Animal Welfare Policy